Unsere Musikschule Bild 1

In der Hansestadt Lüneburg ist in den vergangenen Jahren eine Kulturlandschaft gewachsen, die selbst wesentlich größeren Städten zur Ehre gereichen würde. Während in den Krisenjahren nach 2008 andernorts freiwillige Leistungen gekürzt wurden, investierte die Hansestadt mit Mut und Konsequenz innerhalb von fünf Jahren rund 40 Mio. Euro in ihre Kultur- und Bildungseinrichtungen. Auch die städtische Musikschule erhielt 2012 einen Neubau, in unmittelbarer Nachbarschaft zum kommunalen Theater, mit dem sie seitdem in intensiver Projektarbeit Synergieeffekte noch besser nutzen kann.

Das neue Gebäude bietet in klassisch-moderner Architektur neben 40 Unterrichts- und Ensembleräumen auch spezielle Räume für den Rock-Pop-Bereich, Tonstudio, Tanzstudio und, als Herzstück des Gebäudes, einen Konzertsaal mit 199 Sitzplätzen. Dieser Saal, mit seiner hervorragenden Akustik gerade auch für die Kammermusik vorzüglich geeignet, ist inzwischen im Kulturleben der Region fest etabliert.

Rund 1.950 Schülerinnen und Schüler besuchen Woche für Woche die Lüneburger Musikschule, nicht mitgezählt die rund 350 Kinder im niedersächsischen Musikalisierungsprogramm „Wir machen die Musik!“, die von Lehrkräften der Musikschule wöchentlich in Kitas und Grundschulen unterrichtet werden. Kurse für Krabbelkinder werden ebenso angeboten, wie Jazzensembles für Senioren. Im Hauptfachunterricht kann man alle Orchesterinstrumente erlernen, außerdem Tanz und Gesang in den verschiedensten Genres, Tasteninstrumente, historische Streich- und Blasinstrumente und natürlich die gesamte Bandbreite des Instrumentariums aus Jazz, Rock und Pop. Typisch Musikschule: die vielen Ensemble- und Ergänzungsfächer sind das Salz in der Suppe des täglichen Musizierens. 

Die Musikschule der Hansestadt ist in der Region durch Projektarbeit engmaschig vernetzt mit allgemein bildenden Schulen und Kulturinstitutionen wie dem Theater Lüneburg. Intensiv pflegt sie auch ihre internationalen Kontakte zu Partnermusikschulen in Frankreich, Schweden und Spanien.

Förderkreis Bild 1

Wir freuen, dass der bisherige Vorstand des Förderkreises weitermacht! Wiedergewählt wurden am 5. März 2018 (v.r.n.l.): Johanna Isermann (Schriftführerin), Ute Frackowiak-Weiss (stellv. Vorsitzende), Bettina Ende-Henningsen (Vorsitzende), Wolfgang Schäfer (Schatzmeister). Herzlichen Glückwunsch und großen Dank!

Hier geht es zur Seite des Förderkreises

Der am 29. April 2016 gewählte Elternbeirat hat aktuell die folgenden Mitglieder: Norbert Bernholt, Anna Marie Einfeldt-Zwirlein, Isabel Esklony, Kerstin Harms, Karl Mielke und Ulrike Schmeling. Zur Sprecherin des Elternbeirates wurde Frau Ulrike Schmeling gewählt. 

Bitte klicken Sie hier, um dem Elternbeirat eine eMail zu schreiben.
Hier geht es zur Seite des Elternbeirates

Veranstaltungs-Highlights

Fr

04

Mai

Junge Pianisten der Hochschule für Künste Bremen

"Musikschultage 2018"

Vier junge, auf nationaler und internationaler Ebene mehrfach ausgezeichnete Pianisten aus der Klavierklasse Almut Cordes (Hochschule für Künste Bremen) sind am 4. Mai in Lüneburg zu Gast.

Die jungen Künstler*innen präsentieren ein vielseitiges Programm, u.a. mit Werken von Haydn, Beethoven, Chopin, Liszt, Takacs, Saint-Saens.

Mit dabei ist Sophia Lewerenz (12), derzeit die jüngste Studentin (Jungstudium) an der Hochschule für Künste Bremen. 2016 gewann sie den Bitburger Klavierwettbewerb und 2017 den internationalen Klavierwettbewerb Usti Nab Labem/Tschechien. Zu hören ist auch Parvis Hejazi (18), 1. Preisträger des internationalen Klavierwettbewerbs in Gagny/Frankreich 2017 und mehrfacher 1. Bundespreisträger. Zur Zeit setzt er sein Studium am Royal College of London bei Norma Fisher fort  - sowie  Zhenhong Song (25) und Lisa Schmäling (19), Bundespreisträgerin 2017.

Unser Veranstaltungsfoto zeigt Parvis Hejazi.

FORUM
Eintritt frei, Spende erbeten

Sa

05

Mai

Tag der offenen Tür & Ensemblekonzert

"Musikschultage 2018"

Samstag, 5. Mai – das ist in diesem Jahr der Termin nicht nur für den Tag der offenen Tür, sondern auch für das Ensemblekonzert der Musikschule. Von 9:30 bis 12:45 Uhr haben Sie mit Ihrem Kind die Möglichkeit, sich umfassend über das Musikschulangebot zu informieren. Dazu bieten wir Ihnen offenen Unterricht, Instrumenten- und Tanzpräsentationen.

Hier finden Sie eine Gesamtübersicht zum Tag der offenen Tür.
Und hier der detaillierte Raum- und Zeitplan.

Gleich im Anschluss, ab 12:45 Uhr, findet dann das jährliche große Ensemblekonzert statt.

Na klar, auch für das leibliche Wohl ist wieder gesorgt: Im Foyer gibt es Kaffee, Erfrischungsgetränke und Kuchen. Der Erlös geht an den Förderkreis der Musikschule, Ihre Kuchenspende ist deshalb hoch willkommen!

Im ganzen Gebäude

So

06

Mai

SVA-Matinee

"Musikschultage 2018"

Abteilung »Studienvorbereitende Ausbildung«

In einer abwechslungsreichen Matinee stellen Schülerinnen und Schüler der Abteilung »Studienvorbereitende Ausbildung« (SVA) ihre musikalische Arbeit vor. Sie gehören zu denjenigen, die sich mit der gezielten Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule zumindest die Option offenhalten möchten, später einmal Musik zu studieren und einen der vielen und vielfältigen Musikberufe zu ergreifen.

Es erklingt Musik aus allen denkbaren Genres, vom Barock bis zum Pop, dargeboten mit Klavier, Klarinette, Gesang, Schlagzeug und anderen Instrumenten. Durch das Programm führen die Schülerinnen und Schüler selbst.

Übrigens: die nächste Aufnahmeprüfung für die SVA, auch für externe Bewerberinnen und Bewerber, findet am 25. August statt. Besuchen Sie dazu bitte auch unsere SVA-Seite.

FORUM
Eintritt frei, Spende erbeten

Copyright © Musikschule Lüneburg | Impressum | Datenschutz | Login

© 2015 - 2018 Musikschule der Hansestadt Lüneburg

Benjamin Albrecht Webdesign